Perfekter Saisonstart in Barcelona

Vom 16.-19. April startete für mich die Neue Saison auf dem Circuit de Catalunya in Spanien. Für mich war das Auto sowie die Serie neu und ich sprang sozusagen ins kalte Wasser.

Am Donnerstag standen vier freie Trainings auf dem Plan und am Freitag noch einmal zwei offizielle Trainings.
Aus Reifentechnischen Gründen, habe ich mich dafür entschieden nur die Hälfte der Trainings zu absolvieren, weil pro Wochenende nur 1 Reifensatz erlaubt ist und somit die Reifen fürs Qualifying und die Rennen zu schonen.

Qualifying 

Das Qualifying lief sehr gut, ich konnte meine Schnellste Zeit schon früh setzen und fuhr dann schon nach 4 schnellen Runden wieder in die Box. Mit einem guten Gefühl verfolgte ich noch den Rest des Qualifying am Monitor und freute mich schlussendlich riesig über den ersten Startplatz!

Race 1

Der Start verlief vielversprechend, ich konnte meine Position halten und gab sie das ganze Rennen nicht mehr her. Ich überquerte die Ziellinie als erster mit 30sek. Vorsprung!

Race 2

Nach dem es über Nacht ziemlich stark geregnet hatte, standen wir am Sonntagmorgen vor einem grossen Reifenpoker, da die Strecke noch ziemlich nass war, aber wiederum die Sonne schon am Himmel zu sehen war. Ich entschied mich schlussendlich für Slicks.

Durchs ganze Rennen hindurch trocknete die Strecke nicht genügen ab, um mit den Slicks einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Fahrern auf Regenreifen zu haben, dennoch konnte ich dank meiner Erfahrung auf feuchter Strecke mit Slicks den Sieg herausfahren.

Ich bin sehr zufrieden mit meinem ersten Wochenende in der neuen Serie und kann es kaum abwarten bis zum nächsten Rennen in Ungarn vom 7 – 9 Mai .